image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7

Fliegen lernen? …!


Fliegen lernen
So werde ich Segelflieger
Segelfliegen ist ein Sport der seinesgleichen sucht, ein Sport welcher Gegensätze zu einem einmaligen Erlebnis verbindet:
Natur und Hochtechnologie, Geschwindigkeit und Stille, Teamgeist und Eigenverantwortung.


Der Flugsportclub Giebelstadt bietet beste Bedingungen in diese Welt einzutauchen.




Was muss ich wissen?

Die Ausbildung zum Segelflugzeugführer kann jeder beginnen der:

  • mindestens 14 Jahre alt ist

  • bei guter Gesundheit ist

  • Engagement und Teamgeist zeigen kann


Wie sieht mein Alltag als Segelflieger aus?


1. Grundausbildung

Du sitzt vom ersten Tag an vorne im Schulungsdoppelsitzer und erfährst zunächst von unseren erfahrenen Fluglehrern, die Grundlagen des Fliegens. Das heißt so viel wie Starten, Landen und die Kontrolle des Flugzeugs in der Luft.


2. Auffinden von Thermik

Nachdem Du die fundamentalen Grundlagen des Fliegens beherrscht, erlernst Du das Auffinden und Ausnutzen von Aufwinden, welche deine Flugzeit um einiges verlängern.


3. Der 1. Alleinflug

Ebenfalls ein Teil der Ausbildung ist der Alleinflug - Ein einschneidender Moment eines jeden Segelflugschülers.  Ist der Fluglehrer mit deinen fliegerischen Fähigkeiten einverstanden, darfst Du das erste Mal alleine fliegen. Das ist ein Augenblick den Du niemals vergessen wirst.
Von diesem Augenblick an dürfen (und müssen) dann unter der Aufsicht eines Fluglehrers auch alleine Übungsflüge im Flugplatzbereich durchgeführt werden.

4. Streckenflug Und das ist Grundvoraussetzung um weitere Strecken zurücklegen zu können. Doch keine Angst. Selbstverständlich ist auch Navigation ein Teil der Ausbildung. Jegliches Wissen, welches du zum fliegen brauchst, erlangst Du von unseren Fluglehrern.
 

5. Theorie

Außerhalb der Flugsaison (April-Oktober) ist ein umfangreiches Theorieprogramm zu absolvieren. Die Kurse hierzu finden meist im Winterhalbjahr statt und vermitteln Dir wichtige Inhalte wie Aerodynamik, Wetterkunde, Luftrecht und noch einiges mehr.

Ebenfalls im Winter findet die alljährige Wartung unseres Geräts statt welche ein wichtiger Baustein der Ausbildung ist. Darüber hinaus ist dies vor allem auch für Jugendliche eine sehr gute Heranführung an technische Arbeiten.

 
6. Die Prüfung

Wie die Ausbildung ist dann schliesßlich auch die Prüfung zweigeteilt in Theorie und Praxis, und wird durch das Luftamt Nordbayern abgenommen.
Das Ziel ist die Pilotenlizenz.

 

Was kostet mich das Alles?

Zuersteinmal möchten wir mit dem Vorurteil "Fliegen ist unbezahlbar" aufräumen. Zugegeben ist Segelfliegen ein unbezahlbares Erlebniss aber auf keinen Fall teuer. Du zahlst im Grunde genommen nicht mehr wie wenn Du Tennis spielen würdest.
Die Kosten vom ersten Start bis zum Erhalt der Fluglizenz sind abhängig von der Dauer der Ausbildung und dem Wetterglück während der Flugsaison. Sie können daher stark variieren. Als Richtwert kann man von 1000 Euro ausgehen, verteilt über die gesamte Ausbildung. Diese dauert im Schnitt zwei Jahre, allerdings sind bei uns Flugschüler auch schon in der Hälfte der Zeit zur Pilotenlizenz gekommen. Die Dauer hängt auch vom persönlichem Engagement ab: Wer sich während der Flugsaison von April bis Oktober alle Wochenenden zum Fliegen frei hält, ist natürlich schneller fertig.

 
 

Alles klar, ich bin überzeugt! Was mach ich Jetzt?
Spitze! Am besten Du schreibst eine kurze Email an fscg@gmx.de ODER Du ruft einfach mal bei unserem Vereinsvorstand Jürgen Guckenberger an (0175 2425061). Dann bekommst du alle Inforamtionen die Du brauchst.
Wir feuen uns Dich bald im Flugsportclub Giebelstadt begrüßen zu dürfen.